So wirkt Ibuprofen

Ibuprofen – zielgenau gegen Schmerzen

Als führender Hersteller von topischem Ibuprofen wissen wir genau Bescheid über Schmerzen – und darüber, wie man sie bekämpft: Schmerzen entstehen, wenn der Körper auf Schädigungen reagiert. Botenstoffe – sogenannte Prostaglandine – werden ausgeschüttet; sie senden Schmerzsignale ans Gehirn und aktivieren Abwehrzellen. Dabei kommt es zur Entzündung. Ibuprofen jedoch hemmt die Freisetzung der Prostaglandine direkt vor Ort. Ursprünglich zur Behandlung von rheumatischer Arthritis entwickelt, hat sich Ibuprofen inzwischen als schmerzstillender, entzündungshemmender und fiebersenkender Wirkstoff für eine Vielzahl von Beschwerden bewährt.

Der Wirkstoff

Ibuprofen wird den nicht-steroidalen Antirheumatika zugerechnet und besitzt sowohl schmerzlindernde als auch entzündungshemmende Eigenschaften. Dadurch ist es ideal zur Behandlung von Rücken-, Muskel- und Gelenkschmerzen. Es kann systemisch (also innerlich, z. B. in Form von Tabletten) wie topisch (d. h. äußerlich, z. B. als Schmerzcreme oder Schmerzgel) angewendet werden und ist allgemein gut verträglich.

Tiefenwirkung ohne Umwege

Hier setzt proff® an. Denn häufig sind Injektionen oder Tabletten gar nicht nötig! Bei der äußerlichen, lokalen Behandlung mit proff® Schmerzcreme und Ibuprofen proff® 5% Gel Gel gelangt der Wirkstoff durch die Haut gezielt zum betroffenen Gewebe – ohne Umwege und ohne den Organismus zu belasten! Bereits kurze Zeit nach dem Auftragen stellt sich die Wirkung ein: Die Schwellung geht zurück, die Entzündung wird gelindert und die Aussendung von Schmerzsignalen unterbunden.